Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung

Kultur macht stark!

Jedes Kind und jeder Jugendliche soll die bestmöglichen Bildungschancen erhalten - unabhängig von der sozialen Herkunft. Mit dem Programm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) außerschulische Angebote der kulturellen Bildung. In lokalen Bündnissen für Bildung setzen engagierte Bürgerinnen und Bürger bundesweit Projekte für Kinder und Jugendliche um, die aus Verhältnissen kommen, die den Zugang zu Bildung erschweren.


„Augen auf für Kultur und Vielfalt“

Als Kulturoffensive in Ostwestfalen-Lippe arbeitet die Heimvolkshochschule St. Hedwigs-Haus im Programm „Kultur macht stark“ mit lokalen Kultur- und Bildungsakteuren zusammen, u.a. mit dem ZMO (Zusammenarbeit mit Osteuropa) Regionalverband OWL, dem Kunstverein Oerlinghausen, Monolith aus Paderborn und Brücke Most aus Höxter.

 

Unsere Projekte 2017

21. Bielefelder Carnival der Kulturen: Wir sind dabei

10. - 12.03.2017, 24. - 26.03.2017, 21. - 23.04.2017

Vorbereitung von Kindern und Jugendlichen auf die Teilnahme am 21. Bielefeld Carnival der Kulturen

Kultur und Gesellschaft durch Medien verstehen

17. - 21.04.2017

multimediales Projekt für Jugendliche, Befähigung zu einem selbstbestimmten, kritischen und produktiven, kreativen Umgang mit digitalen Medien

Kinder und Jugendliche zwischen zwei Welten

11. - 17.08.2017

Befähigung von Kindern und Jugendlichen zu einem selbstbestimmten und kreativen Umgang mit realen und virtuellen Welten

Konflikt-Theater: „Konflikte sind Leben. Konflikte zu leben, ist eine Kunst. Konflikt-Theater auch“

22. - 24.09.2017, 20. - 22.10.2017, 24. - 26.11.2017

Förderung von sozialen Kompetenzen, Respekt, Toleranz und Integration, Erfahrung der eigenen Persönlichkeit und Auseinandersetzung mit einer Gruppe in Rollenspielen

Kinder und Jugendliche kreativ gegen Mobbing und Diskriminierung unterwegs

30.10 - 05.11.2017

Theaterworkshop, Sensibilisierung zu den Themen Toleranz, Diskriminierung, Vorurteile, Mobbing und Stereotypisierung von kulturellen Unterschieden