Kultur macht stark

Das leitende Ziel unseres Projekts ist die Teilnahme am "21. Bielefelder Carnival der Kulturen". Alle Veranstaltungen, die im St. Hedwigshaus im Rahmen des Projekts "Kultur macht stark" geplant wurden, haben das Ziel, die Jugendlichen auf die Teilnahme am Carnival vorzubereiten.

Entsprechend werden zunächst Ideen gesammelt und im Weiteren konkretisiert, sowie Kostümentwürfe und Choreografien entwickelt. In sechs Workshops beschäftigen sich die Kinder und Jugendlichen auch mit den Themen, die mit ihren Wurzeln, der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft verbunden sind. In den Workshops im St. Hedwigshaus wird eine komplette Choreografie für die Straße erarbeitet. Der Carnival steht für Weltoffenheit, Kreativität und Toleranz und präsentiert seit mehreren Jahren das bunte Treiben in Bielefeld. Die internationale Straßenparade zieht mit rund 2.000 Akteuren durch die Bielefelder Innenstadt. Vom Laien über Amateure bis zum Profi vereint der Carnival Leute jeden Alters, Herkunft, Abstammung und Glaubens in der Vielfalt und Kreativität der Ideen. Was ein ganz wesentlicher Baustein für die Horizonterweiterung und Empathie ist.

Der Carnival wird 2017 in Bielefeld zum 21. Mal veranstaltet. Der Carnival ist ein gemeinschaftlich verbindendes Element, was auch wir im Rahmen des Projekts "Kultur macht stark" aktiv nutzen werden. Unsere Teilnehmer - mehr als 150 Kinder und Jugendliche – werden sich in sechs Workshops mit ihren Kostümen, Proben und dem Auftritt beschäftigen.

Es wird ein solches Projekt sein, das vor allem Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit bietet, sich in der Öffentlichkeit zu engagieren und zu präsentieren und ihnen die Angst nimmt, bzw. sie dazu ermutigt, sich aktiv am Leben und Geschehen in ihrem Verein / Dorf / Stadt oder Stadtteil zu beteiligen. Insbesondere für junge Menschen mit Migrationshintergrund sollen weitere Zugänge zu bisher unbekannten Kultur- und Kunstangeboten in der Region wie dem "Carnival der Kulturen" geschaffen werden.

Zurück