Unser Team sucht in den Bereichen der pädagogischen Arbeit und in der Verwaltung Unterstützung.

Wir verfolgen fassungslos die Geschehnisse in der Ukraine und möchten unser tiefes Mitgefühl für die betroffenen Menschen aussprechen. Als Stätte der Begegnung und Ort des Miteinanders stehen wir für friedlichen, toleranten und respektvollen Umgang mit und für Menschen aus aller Welt ein.

In der vergangenen Woche ging der dritte und letzte Workshop "Erinnerungen sammeln – Erinnerungen zeigen" im Projekt „Geschichte. Spuren. Erinnerungen. Kriegsgefangenschaft und Zwangsarbeit in Ostwestfalen-Lippe“zu Ende.
 

Vom 21. bis zum 27. Februar 2022 wird ein internationaler Workshop (Deutschland-Polen) mit dem Titel: "BilderWelt - Sozialengagierte Fotografie zwischen Dialog und Protest" stattfinden, für den noch Plätze frei sind!

Anfang Oktober hat der zweite Workshop "Spuren suchen – Spuren finden" im Rahmen unseres Projektes „Geschichte. Spuren. Erinnerungen. Kriegsgefangenschaft und Zwangsarbeit in Ostwestfalen-Lippe“ stattgefunden.